Grünes Parament - Zum Wachsen gehört Licht...

Denn ihr seid wiedergeboren, nicht aus vergänglichem, sondern aus unvergänglichem Samen, nämlich aus dem lebendigen Wort Gottes, das da bleibt.
1. Petrus 1,23

Das Thema des grünen Paramentes ist das Wachsen, hier konkret auf ein Pauluswort bezogen. Eine abstrahierende Gestaltung dieses Wortes lässt mehrere Assoziationen zu:

Dominant ist ein großes Grün:

  • Die Dreiecksform deutet auf den dreieinigen Gott hin.
  • Grün und Blau erinnern uns an Psalm 23: Weide und Wasser.
  • Form und Bewegung des Grüns ist wie ein Flügel und verdeutlicht, dass es hier um einen Prozess geht, ein Wachsen, das uns mit dem Himmel verbindet.

Um dieses Grün sind 7 kleine Figuren, an Blätter erinnernd, Symbol für den Menschen, der Erde entwachsen, aber herausgehoben, bewegt und verbunden mit dem Blau in der Mitte, mit Christus. Und so wie in jenem rote Spuren auf das Erlösungswerk Jesu, sein Blut, hinweisen, so ist auch in jeder Figur ein kleines Rot: Wiedergeboren aus unvergänglichem Samen.

Zum Wachsen gehört Licht, das Licht, das Gott am ersten Schöpfungstag schuf. Es prägt die Gestaltung des Kanzelparaments und durchdringt, aus der Weite des Himmels kommend, Wasser und Weide.

Regine Schönthaler, Stuttgart, im September 1996